Frauenbundesliga: Dornbirn tut sich schwer

Frauenbundesliga: Dornbirn tut sich schwer

In der Frauenbundesliga wurden vergangenes Wochenende ebenfalls drei Runden gespielt. Dornbirn tat sich schwer und konnte leider nur einen Mannschaftssieg einfahren.

Damit dürfte die Serie von drei Saisonen in den Medaillenrängen (beginnend mit dem Staatsmeistertitel 2014/2015) für das Vorarlberger Team nunmehr leider zu gehen, zumal die Chancen auf einen Podestplatz in den verbleibenden drei Runden nur noch theoretischer Natur sind.

In Topform zeigte sich allerdings Frontfrau WFM Julia Novkovic mit 2.5/3 auf Brett 1.

Im Mannschaftsblitzbewerb, an dem Dornbirn nicht teilnahm, fügte WIM Helene Mira in den Reihen ihres burgendländischen Teams Pamhagen ihrer beachtlichen Sammlung einen weiteren Staatsmeistertitel hinzu. Die Vorarlberger Schachfamilie gratuliert ihrer Grande Dame herzlich.

WIM Helene Mira, Staatsmeisterin 2018 im Teamblitzbewerb

Link zu den Turnierfiles:

www.chess-results.com/tnr290561.aspx;

Teamblitz:

www.chess-results.com/tnr327628.aspx;

<- Zurück zu: Aktuell

Termine und Veranstaltungen

06.01. Dreikönigsturnier zugleich Vorarlberger Schnellschachlandesmeisterschaft

11.01. - 13.01. 2. Bundesliga West, Runden 6 bis 8

15.01. 15Min.Turnier in Wolfurt

17.01. - 20.01. 1. Bundesliga, Runden 5-8

25.01. LMM 2018/19, Runde 7

mehr >