Jugend EM 2018 in Riga

Jugend EM 2018 in Riga

Vier Vorarlberger waren in der wunderschönen lettischen Hauptstadt Riga im Einsatz. Wagner Francesca (Girls U8) und Wagner Leopold (Open U14) vom Sk Wolfurt, Guba Viktor (Open U10) vom Sk Dornbirn und Kienböck Benjamin (Open U12) vom Sk Hohenems. Als Betreuerin konnte auch Julia Novkovic mitreisen um die Kids perfekt auf ihre Partien vorzubereiten.

Für Francesca war die Teilnahme sicher ein großes Abenteuer. Sie kann gleich ihre erste Partie gewinnen und sammelt dann am Ende des Turnieres noch weitere zwei Punkte. Bei den Jüngsten in Riga zählte sicher der olympische Gedanke mehr als der sportliche Erfolg, dennoch zeigten die Jungen wirklich schon sehr fortgeschrittene Schachkenntnisse.

Unter deutscher Flagge spielte Francescas Bruder Leopold als U12-Spieler im U14-Open mit. Leopold erwischt keinen guten Start und muss sich bis zur letzten Runde mit eloschwächeren Spielern auseinandersetzen. In der Endabrechnung liegt er deutlich hinter seinem Startrang und lässt auch einiges an Elopunkten in Riga liegen. Die Erfahrung mit den älteren nimmt ihm keiner und er wird motiviert sein schnell wieder die 2000er-Marke zu überspringen.

Ebenfalls nicht die besten Tage in Lettland, zumindest aus sportlicher Sicht, hat Viktor im U10-Bewerb. Die Elozahl sagt dort nicht immer sehr viel aus und so verliert er teilweise Partien gegen Spieler mit weniger als 1100 Elo. Auch für Viktor heißt es die Erfahrungen mitzunehmen und das Elominus nicht überzubewerten.

Benjamin spielt in seiner Kategorie ziemlich genau seinen Erwartungen entsprechend. Nach abwechselnd Siegen und Niederlagen bis zur 6. Runde muss er leider in Runde 7 eine unangenehme Niederlage hinnehmen. Benjamin steckt diese Niederlage aber gut weg und kann seine letzten beiden Partien gewinnen.

Die Turnierverhältnisse waren wirklich hervorragend und auch für abwechselndes Freizeitprogramm war immer gesorgt. Überschattet wurde der tolle Bewerb leider von einem möglichen Betrug eines österreichischen Jugendlichen. Anscheinend wurde sein Handy in den WC-Anlagen gefunden. Die Stellungnahme durch den ÖSB ist auf der ÖSB Homepage nachzulesen.

Herzliche Gratulation den Vorarlberger Teilnehmern für die erbrachten Leistungen in Riga. Ihr habt euer Bestes gegeben!

<- Zurück zu: Aktuell

Termine und Veranstaltungen

15.11. - 18.11. 1. Bundesliga, Runden 1 - 4

23.11. LMM 2018/19, Runde 5

24.11. UNION-Landesblitzmeisterschaften in Rankweil

30.11. - 02.12. BLJMM, ÖM Blitz und Schnellschach

04.12. 15Min.Turnier in Wolfurt

mehr >